Ergebnis Erstfragebogen Lulli

Tiername: Lulli
Rasse: Malinois selected
Geburtsdatum: 4.4.2015
Geschlecht: m
Kastriert: n
Ernährung*: Trovet Intestinal 360 g ( 2 mal taeglich) 1Ei, 60 g Karoten gekocht ,60g gekochte Hirse ( einmal taeglich .Hundekekse aus Mais ( glutenfrei)
Medikamentation: Intesticort 3 mg, 1 Kapsel taeglich,Fluoxitin 20 mg , 1 Kapsel taeglich , 2 teeloeffel Heilerde

Erbrechen: 0
weitere Angaben:

Erbrechen mit Blutbeimengungen: 0
weitere Angaben:

Durchfall: 2
weitere Angaben:

Des Öfteren (zum Schluss des Kots ) blutige Schleimauflage (ggf. wie Hülle); teilweise mit Blutauflagerungen/-schlieren auf sonst auch unauffälliger Kotstrippe/-wurst: 2
weitere Angaben:

Kot mit Schleim (ohne Blut): 4
weitere Angaben:

Teerstuhl: 0
weitere Angaben:

Kot wie ‘Nürnberger Würstchen’: 0
weitere Angaben:

Schmerzhafter Kotdrang: 4
weitere Angaben:

Bauchschmerzen: 0
weitere Angaben:

Heisshunger: 5
weitere Angaben:

Appetitverlust: 2
weitere Angaben:

Gewichtsverlust: 0
weitere Angaben:

Darmgeräusche: 0
weitere Angaben:

Schmatzen: 1
weitere Angaben:

Grasfressen: 1
weitere Angaben Grasfressen:

Kotfressen: 0
weitere Angaben Kotfressen:

Unruhe: 5
weitere Angaben:

Explosionsartige Kotentladungen: 4
weitere Angaben:

Kleine Kotmengen: 0
weitere Angaben:

Nächtl. Kotdrang: 2
weitere Angaben:

Wiederkehrende Attacken: 3
weitere Angaben:

Häufigkeit: 2

Allgemeinbefinden während Krisen: 3

Lebensqualität/Fitness aktuell: 2

Wurde auf Giardinen untersucht: n
Giardinen vorhanden: n

CRP-Wert ermittelt: n
CRP-Wert: <5

Albumin-Serumspiegel: (in g/dl) 0

Juckreiz: 0

Endoskopie: n

Diagnose Endoskopie:

Gibt es im sozialen Umfeld des Hundes eine Person mit chronischen Darmproblemen?: n

Datenfreigabe: j

Sonstige Mitteilung: Kernspint Full Body im April 2020

CIBDAI-Score:8.125

Datum der Berechnung: 2020-10-21

Bisherige Tierarztkosten:

Alter bei erstmaligem Auftreten: 1-4

IGOR: Ja


Ergebnis Erstfragebogen Boss

Tiername: Boss
Rasse: Malinois
Geburtsdatum: 20.6.2010
Geschlecht: m
Kastriert: n
Ernährung*: Der Hund wird gebarft : 120 g gekochtes Gemüse (Karotten, Fenchel, Radicchio). 300 g Rohfleisch ( Kaninchen, Truthahn, Pferd , 3 mal wöchentlich Fisch (Lachs oder Kabiliau) 240 g gekochte Hirse, 1 oder 2 Eier täglich, 2 mal wöchentlich fleischiger Knochen ( Kaninchen oder Wachtel) , den Rest der Woche 2 Messerspitzen Knochenmehl, eine Messerspitze Spirulina/ Clorella Alge , Öl ( Kokos, Sonnenblumen, Leinöl, Cannabis Öl ) 2 einhalb EL täglich, Kauartikel: Schweine/ Rinderohr getrocknet, Hirschgeweih. Leckerlis: Lupovet IBDerma Iposens, glutenfreie Hundekekse
Medikamentation: Heilerde 2 Teelöffel ( einer morgens und abends ins Futter) Lupovet Igor Reflux Tabs 450 mg : 5 Tabs abends ins Futter, Ialoronsaure wegen Ellenbogen Dysplasie.

Erbrechen: 1
weitere Angaben: Grazie

Erbrechen mit Blutbeimengungen: 0
weitere Angaben:

Durchfall: 1
weitere Angaben:

Des Öfteren (zum Schluss des Kots ) blutige Schleimauflage (ggf. wie Hülle); teilweise mit Blutauflagerungen/-schlieren auf sonst auch unauffälliger Kotstrippe/-wurst: 0
weitere Angaben:

Kot mit Schleim (ohne Blut): 0
weitere Angaben:

Teerstuhl: 0
weitere Angaben:

Kot wie ‘Nürnberger Würstchen’: 0
weitere Angaben:

Schmerzhafter Kotdrang: 0
weitere Angaben:

Bauchschmerzen: 2
weitere Angaben:

Heisshunger: 5
weitere Angaben:

Appetitverlust: 0
weitere Angaben:

Gewichtsverlust: 0
weitere Angaben:

Darmgeräusche: 3
weitere Angaben:

Schmatzen: 1
weitere Angaben:

Grasfressen: 1
weitere Angaben Grasfressen:

Kotfressen: 1
weitere Angaben Kotfressen:

Unruhe: 3
weitere Angaben:

Explosionsartige Kotentladungen: 0
weitere Angaben:

Kleine Kotmengen: 0
weitere Angaben:

Nächtl. Kotdrang: 0
weitere Angaben:

Wiederkehrende Attacken: 2
weitere Angaben:

Häufigkeit: 0

Allgemeinbefinden während Krisen: 0

Lebensqualität/Fitness aktuell: 2

Wurde auf Giardinen untersucht: j
Giardinen vorhanden:

CRP-Wert ermittelt: n
CRP-Wert: <5

Albumin-Serumspiegel: (in g/dl) 0

Juckreiz: 1

Endoskopie: n

Diagnose Endoskopie:

Gibt es im sozialen Umfeld des Hundes eine Person mit chronischen Darmproblemen?: n

Datenfreigabe: j

Sonstige Mitteilung:

CIBDAI-Score:6

Datum der Berechnung: 2020-11-19

Bisherige Tierarztkosten:

Alter bei erstmaligem Auftreten: > 8

IGOR: Ja


2. Nach Beratung – Kundenfeedback und Outcome

  1. Email

Sehr geehrter Herr Dr. Breuer,
Lulli ist heute seit 6 Tagen komplett auf Lupovet IBDerma umgestellt…
…sein Kot ist seit einer Woche perfekt!!!!!!!!!! Die Futterzusaetze verträgt er bestens!!!!! Ich kann mich nur ganz herzlich bei Ihnen bedanken!!!!! No words..


2. Email

Sehr geehrter Herr Dr Breuer,
auch Boss ist nun seit 6 Tagen komplett auf Lupovet Ibderma iposense umgestellt.. er verträgt auch Budisonide und Salozopirin sehr gut! Er wird jetzt 4 mal am Tag gefüttert, in jeder Futterration 1 ML Igor Reflux Intense, 3 mal täglich 1 El Lup Enterol , 3 mal täglich eine Gabel Sauerkraut ins Futter,  morgens und abends eine geöffnete Kapsel Inu Tryptophan.. und ein kleines Stück Taleggio Käse, dieser Käse entspricht dem deutschen Limburger.
Sein Kot ist perfekt!!!!
Laune bestens und viel entspannter !!!!!!!!
Frisst fast kein Gras mehr und vor allem sein Fell hat sich sehr stark gebessert!!!! Hat viel weniger Bedürfnis zu kauen, deshalb ist mir die “ Entwöhnung “ von den Hirschgeweihen sehr leicht gefallen!
Kann mich nur nochmals ganz herzlich bei Ihnen und bei Ihrem Team bedanken!!!


3. Email

Sehr geehrter Herr Dr. Breuer,
für mich noch unglaublich, aber Lulli ist seit ihrer Behandlung plus Ernährungsumstellung ein anderer Hund geworden… viel ruhiger und ausgeglichener, sogar liebebedürftig.und collaborativ.. Seiten die ich von diesem Hund während seiner Krankheit nie mehr gesehen habe .. Der Hund war vor dem Erstgespraech mit Ihnen in Italien sogar als hochgefährlich eingestuft, ( hat sowohl mich als meinen Mann gebissen) er lebte am Ende zwischen Box und Kennel.. seit einer Woche ist er zum Großteil bei uns frei im Haus , er fängt an Regeln einzuhalten, kann Ruhe auch außerhalb der Trasportbox finden .. und respektiert sehr gut meine anderen 2 Hunde.. auf Spaziergängen viel weniger erregbar und present .. habe keine Worte.. ich glaube Sie haben meinen Hund das Leben gerettet.. Kann mich nicht genug bei Ihnen bedanken..

Frau P. aus V.

* Hinweis: Wir halten es für unsere tierärztliche Pflicht, alle vom Halter angegebenen Details der bisherigen leidensreichen Vorgeschichte darzustellen, es geht uns hier natürlich nicht um -grundsätzlich rechtens- vergleichende Werbung.


zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen