Ergebnis Erstfragebogen

Tiername: Gwenny
Rasse: Golden Retriever
Geburtsdatum: 27.06.2012
Geschlecht: w
Kastriert: n
Ernährung*: Kartoffelflocken, Möhren, Hühnchen seit circa drei Wochen. Davor viele Versuche ein Futter zu finden das sie verträgt. Dosenfutte von anit mit Lamm, Möhren, Kartoffeln und wild amaranth und Möhren. Beides löste massive Durchfälle aus, die ich nicht in den Griff bekomme.
Davor jahrelang mit trockenfutter von platinum unauffällig.
Medikamentation: Omeprazol bei Bedarf. Sie hat seit Dezember drei Antibiotika aufgrund des Durchfalls bekommen.

Erbrechen: 2

Erbrechen mit Blutbeimengungen: 0

Durchfall: 5

Des Öfteren (zum Schluss des Kots ) blutige Schleimauflage (ggf. wie Hülle); teilweise mit Blutauflagerungen/-schlieren auf sonst auch unauffälliger Kotstrippe/-wurst: 2

Kot mit Schleim (ohne Blut): 4

Teerstuhl: 0

Kot wie ‘Nürnberger Würstchen’: 3

Schmerzhafter Kotdrang: 3

Bauchschmerzen: 2

Heisshunger: 2

Appetitverlust: 0

Gewichtsverlust: 0

Darmgeräusche: 1

Schmatzen: 3

Grasfressen: 1

Kotfressen: 0

Unruhe: 0

Explosionsartige Kotentladungen: 0

Kleine Kotmengen: 2

Nächtl. Kotdrang: 3

Wiederkehrende Attacken: 2

Häufigkeit: 4

Allgemeinbefinden während Krisen: 1

Lebensqualität/Fitness aktuell: 0

Wurde auf Giardinen untersucht: j
Giardinen vorhanden:

CRP-Wert ermittelt: n
CRP-Wert: <5

Albumin-Serumspiegel: (in g/dl) 0

Juckreiz: 3

Endoskopie: n

Diagnose Endoskopie:

Gibt es im sozialen Umfeld des Hundes eine Person mit chronischen Darmproblemen?: n

Datenfreigabe: j

Sonstige Mitteilung:

CIBDAI-Score:7

Datum der Berechnung: 2020-03-02

Bisherige Tierarztkosten:

Alter bei erstmaligem Auftreten: 1-4

IGOR: Ja


2. Nach Beratung – Kundenfeedback und outcome

Experte für IBD

Ich bin mit meiner Hündin Gwenny seit Anfang des Jahres bei Dr. Breuer in “Fernberatung” und gemeinsam mit meiner Tierärztin vor Ort ist es ihm gelungen, meine Hündin zu stabilisieren. Einen leichten Schub konnte ich mit seiner Hilfe ebenfalls schnell in den Griff bekommen. Dr. Breuer ist schnell und gut zu erreichen und gibt einem genug Informationen, um mit ggf mit einem Tierarzt vor Ort über die Behandlung zu entscheiden. Ich werde seine Beratung auch weiterhin in Anspruch nehmen.

Frau S. aus B.

* Hinweis: Wir halten es für unsere tierärztliche Pflicht, alle vom Halter angegebenen Details der bisherigen leidensreichen Vorgeschichte darzustellen, es geht uns hier natürlich nicht um -grundsätzlich rechtens- vergleichende Werbung.


zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen