Ergebnis Erstfragebogen

Tiername: Pete
Rasse: Golden Retriever
Geburtsdatum: 23.05.2006
Geschlecht: m
Kastriert: n
Ernährung*: Josera sensi plus, Knuddelmix (Futterhaus), Dentasticks (Aldi)
Medikamentation: Metrobactin 5/Tag, Ranitic 150 1/Tag, Wethyrox 400 2/Tag

Erbrechen: 0
weitere Angaben:
Erbrechen mit Blutbeimengungen: 0
weitere Angaben:
Durchfall: 3
weitere Angaben: seit 8 Wochen alle 10 – 14 Tage

Durchfall mit Blutbeimengungen: 3
weitere Angaben: s.o.

Kot mit Schleim: 3
weitere Angaben: s.o.

Teerstuhl: 0
weitere Angaben:
Kot wie ‘Nürnberger Würstchen’: 2
weitere Angaben:
Schmerzhafter Kotdrang: 0
weitere Angaben:
Bauchschmerzen: 0
weitere Angaben:
Heisshunger: 0
weitere Angaben:
Appetitverlust: 0
weitere Angaben:
Gewichtsverlust: 1
weitere Angaben: ca. 4 kg seit 8 Wochen

Darmgeräusche: 2
weitere Angaben:
Unruhe: 0
weitere Angaben:
Explosionsartige Kotentladungen: 2
weitere Angaben: während eines Schubs

Kleine Kotmengen: 0
weitere Angaben:
Nächtl. Kotdrang: 3
weitere Angaben: während eines Schubs

Wiederkehrende Attacken: 3
weitere Angaben: seit 8 Wochen alle 10 – 14 Tage

Häufigkeit: 0

Allgemeinbefinden während Krisen: 2

Lebensqualität/Fitness aktuell: 2

Wurde auf Giardinen untersucht: j
Giardinen vorhanden: n

CRP-Wert ermittelt: n
CRP-Wert: 0

Albumin-Serumspiegel: (in g/dl) 0

Juckreiz: 0

Endoskopie: n

Diagnose Endoskopie:
Gibt es im sozialen Umfeld des Hundes eine Person mit chronischen
Darmproblemen?: n

Datenfreigabe: j

Sonstige Mitteilung:
CIBDAI-Score:6.8571428571429


Nach Beratung – Kundenfeedback und Outcome

…seit einem guten halben Jahr nach Ausfüllen des CIBDAI-Fragebogens wird mein Retriever “Pete” nach Ihren Empfehlungen mit Lupovet IBDerma Hyposens plus Lupenterol gefüttert. Zum Abschluss des Jahres möchte ich von seinem derzeitigen Zustand berichten.
Es gab seit der Futterumstellung keine Durchfälle mehr! Bisher hat auch die strenge Diätetik (plus Leckerchen aus ihrem Futterprogramm) ausgereicht. Die Gabe von Azulfidine war bisher nicht mehr notwendig.
Manchmal, wenn ich wirklich die vorgeschriebene Menge Lupenterol (2TL / 3x Tgl.) über das Futter gebe, habe ich den Eindruck dass der Stuhl weicher wird und auch “kompartimentiert” den Hund verlässt. Dann lasse ich das Lupenterol für zwei – drei Tage weg und gebe stattdessen einige Würfel Pansen-Snack über das Futter. Der Stuhl wird dann wieder dunkler, sieht “trockener” aus und ist auch wieder eher “ein Stück” statt 4 – 5 Einzelteile. Ist das stabil, gebe ich wieder Lupenterol zu. Das IGOReflux gebe ich im Moment gar nicht mehr…
Da der bisherige Tierarzt (bis zu meinem Hinweis auf Ihre Arbeit, die IBD und Lupovet) von der IBD-Thematik nach eigenen Angaben nichts gehört hatte… habe ich gewechselt.
Die neue TÄ (Frau Dr. W.) war …(anders als der alte TA) in Bezug auf die IBD sehr offen, hat sich schon informiert und Lupovet selbst auch schon weiter empfohlen. Den CRP-Wert haben wir im Auge. Er lag zuletzt im Oktober bei unter 5 (4 Komma irgendwas).
Ich bin froh, dass ich auf mein Gefühl gehört und entgegen der abwartenden Haltung meines alten Tierarztes damals direkt selbst recherchiert habe. Und dass ich bei meinen Recherchen im Frühjahr direkt auf Lupovet und die IBD gestoßen bin, war ein Segen. Das hat uns einen langen Leidensweg, den ja viele Leute mit ihren Hunden durchmachen, erspart und möglicherweise die Chronifizierung verhindert.
Ich danke Ihnen in diesem Zusammenhang für die Möglichkeit Ihres CIBDAI-Fragebogens, dass man sofort eine Rückmeldung erhalten hat und Sie sich auf persönliche Nachfragen schnellstmöglich  gemeldet haben.
Man wusste sich (und v.a. das kranke Tier!!!) dadurch begleitet. Es beruhigt und entlastet – auch für die Zukunft! Danke für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz!

Mit vielen freundlichen Grüßen,

Simone R. aus M.-N.

* Hinweis: Wir halten es für unsere tierärztliche Pflicht, alle vom Halter angegebenen Details der bisherigen leidensreichen Vorgeschichte darzustellen, es geht uns hier natürlich nicht um -grundsätzlich rechtens- vergleichende Werbung.


zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen